"Das Leben ist nichts anderes als eine kurze Rast am Wegesrand, um eine Tasse Tee zu trinken."

 

Sumarah ist eine Weltsicht, eine Lebenshaltung, eine Meditationsform. Sie stammt aus Java. Die Praxis, in der sich Sensitivität und Akzeptanz entfalten, führt zu einer tiefen Entspannung von Körper, Gefühl und Geist. Dies ist der erste Schritt im Prozess persönlicher Transformation und der Begegnung mit unserem vollständigen Selbst. Das Wort Sumarah bedeutet absolute Selbsthingabe, eine vertrauensvolle und bewusste Selbsthingabe des Teil-Egos zum allumfassenden Selbst. Die vollkommene Selbsthingabe ist die zum Leben.